Im März blühen die Bücher!

Leipziger Buchmesse vom 15. bis 18. März 2018
Das Frühjahrsereignis der Buch- und Medienbranche für Leser*innen, Autoren*innen und Verlage

 

Nicht nur die Blumen erwachen in der Frühjahrssonne zu neuem Leben, sondern auch Europas größtes Lesefest "Leipzig liest" erwacht zum 27. Mal in voller Blüte.

Dies ist ein Aufruf für alle Lesebegeisterten! Die Leipziger Buchmesse ist weit mehr als eine Messe. Sie ist Publikumsmagnet und große Bühne für die Literaturvermittlung und Leseförderung. Neben dem Messegeschehen, Fachveranstaltungen und medialen Ereignissen werden Autorenlesungen und deren neue Bücher geboten. Kurz gesagt bietet die Messe eine einzigartige Plattform für Europas größtes Lesefest.

Das Motto lautet: Vier Tage lang eintauchen in die faszinierende Welt der Literatur und spannende Neuerscheinungen, Autoren, Programme und Verlage entdecken.

Am dritten Wochenende im März öffnen sich erneut die Pforten der Messehallen und Verlage wetteifern um die Gunst ihrer Leserinnen und Leser. Letztes Jahr präsentierten insgesamt 2.493 Aussteller aus 43 Ländern ihre Frühjahrsprogramme vor rund 285.000 Besuchern. Internationale sowie deutsche Verlage gestalten das bunte Programm der Messe. Auch die großen Verlage unseres Landes lassen es sich nicht nehmen, ihre erfolgreichen Autoren und Autorinnen zu präsentieren.

Ganz traditionell wird auch im Jahr 2018 ein Ehrengast auf der Messe anzutreffen sein. Das geheimnisvolle Herkunftsland von Dracula, ein Land mit reichhaltiger Folklore, Sitten und Bräuchen…Rumänien!

"Ich wünsche mir, dass die großartige Literatur beim Fachpublikum neues Interesse weckt und spannende Verbindungen entstehen lässt - und, dass unsere Besucher ein neues Land entdecken und lieben lernen. Die Länderauftritte der letzten Jahre haben gezeigt: Wenn Literatur sich stellvertretend für eine ganze Kultur auf der Leipziger Buchmesse präsentiert, begeistert das nicht nur unsere Messebesucher, sondern die ganze Stadt."  - Messedirektor Oliver Zille

Die Mischung macht´s! Die Leipziger Buchmesse wäre nicht die Leipziger Buchmesse, wenn nicht alle dabei wären. Neben bekannten und gefeierten Persönlichkeiten in der Literatur findet natürlich auch der Nachwuchs der Verlagsbranche seinen Platz. Es werden neue Inspirationen gesammelt und Kontakte geknüpft. Auch die jüngsten der Branche werden in das Gewerbe eingeführt. future!publish - ein Kongress für die Buchbranche, veranstaltet vom Literaturfest - ist dieses Jahr wieder auf der Leipziger Buchmesse vertreten und bietet am 15. März um 10 Uhr einen geführten Rundgang auf dem Neulinge innovative Verleger und spannende Projekte kennenlernen. Eine weitere Veranstaltung, die von Verlage der Zukunft organisiert wird, sind die Speedmeetings. Hierbei können junge Nachwuchstalente mit Führungskräften der Verlagsbranche in einer zwangslosen Atmosphäre in Kontakt treten und ihre potentiellen Arbeitgeber überzeugen.

Auch die Studierenden der HTWK der Fakultät Medien und das "Studium rund um das Buch" haben einiges zu bieten und dürfen natürlich nicht fehlen. Die Studierenden arbeiten schon seit Ende letzten Jahres an diesem Messeauftritt, der traditionell in den Händen der Studenten*innen aus dem dritten und fünften Semester liegt. Sie sind dafür verantwortlich, den Stand zu planen und aufzubauen, alle nötigen Materialien (von Plakaten bis hin zu Geschenkbüchern) zur Halle zu transportieren und ein interessantes Rahmenprogramm für die Messetage auszugestalten. Eine große Herausforderung, welche die Studierenden jedes Jahr wieder ins Schwitzen bringt. Dieses Jahr ist der Stand in Halle 5 - E510.

Wir freuen uns auf Euch!

 

 

Autorin: Kerstin Zimmermann