Buchprojekt »Stefan Spieß«

Das Projekt

Im Studiengang Buch- und Medienproduktion der HTWK Leipzig ist das Modul Verlagsherstellung I ein wesentlicher Bestandteil des dritten Semesters. Das Modul vermittelt grundlegende Kenntnisse über Produktionsschritte bei der Produktentwicklung und Gestaltung von Büchern. Um den Praxisbezug zu gewährleisten, wird ein konkretes Buchprojekt umgesetzt, bei dem die Studenten ihr bisher erworbenes Wissen direkt anwenden können.

Unterstützung durch den Hoffmann und Campe Verlag

Im Wintersemester 2010/2011 wurde das Modul durch den Hamburger Verlag Hoffmann und Campe unterstützt. Dieser stellte den Studenten der Matrikel BM-B 09 seinen als Hardcover veröffentlichten Ratgeber »Der Gedanke lenkt den Körper: Körpersprache - Erfolgsstrategien eines Regisseurs« von Stefan Spies zur Verfügung. Die Aufgabe bestand darin, die Hardcoverausgabe in ein Taschenbuch umzuwandeln. Der Titel wurde bewusst ausgewählt. Der Theater- und Opernregisseur Stefan Spies lehrt in seinem Buch in beruflichen und persönlichen Herausforderungen authentisch und überzeugend zu wirken. Er nutzt seine Regie- und Schauspielerfahrung und wendet diese auf das alltägliche Leben an.

Die Umsetzung

Das Buchkonzept wurde von den Studenten im Rahmen der gestalterischen, organisatorischen und finanziellen Vorgaben entwickelt und umgesetzt. Die Durchführung erfolgte in 2er-Teams. In abwechselnden Vorlesungen und Seminaren durch Herrn Prof. Christian Ide und Frau Julia Walch wurde das Buchprojekt nach und nach entwickelt.

Anfangs wurden erst einmal Markt und Zielgruppe analysiert. Ein besonderer Schwerpunkt lag auf der Vorbereitung des Manuskriptes und der Umsetzung im Satz durch Einsatz moderner Satz- und Layoutprogramme. Hoffmann und Campe stellte das originale Bildmaterial sowie einen Manuskriptauszug mit Inhaltsverzeichnis zur Verfügung. Ausgehend von der ausführlichen Manuskriptanalyse erfolgte eine Konzeptbeschreibung, in der die angewandte Mikro- und Makrotypografie detailliert beschrieben wurde. Um einen Layoutentwurf entwickeln zu können, wurden mit Bleistift-Scribbles mögliche Gestaltungsvarianten ausprobiert. All diese notwenigen Schritte haben die Studenten in einer Dokumentation festgehalten. Über mehrere Wochen arbeiteten die Teams an ihren Musterbuchentwürfen. In wöchentlichen Seminaren wurden diese ausführlich besprochen und verbessert.

Anschließend folgten die herstellerischen Prozesse, die in einer Herstellungsmappe dokumentiert wurden. Dazu gehörten die Umfangsberechnung, die Erstellung eines Seitenbelegplans, eine Satzanweisung, ein Reproauftrag, die Papierauswahl sowie die Druck- und Bindeanfrage.

Die fertigen Entwürfe

Am Ende des Semesters präsentierten die Studenten ihre Entwürfe. Bewertet wurden diese von Herrn Stephan Born, Herstellungsleiter von Hoffmann und Campe, Herrn Prof. Christian Ide und Frau Julia Walch. Die ausführliche Vorstellung des Konzeptes war genauso wichtig, wie der Gesamteindruck des Entwurfs, die Art der Präsentation sowie die angefertigte Dokumentations- und Herstellunsgmappe. Überraschend war, wie unterschiedlich das Buchprojekt von den Teams umgesetzt wurde. Einige Studenten fertigten sogar Musterbücher ihrer Entwürfe an.

Die besten Entwürfe wurden prämiert

Herstellungsleiter Stephan Born war sichtlich überrascht von der Vielfältigkeit der Entwürfe. Darum hatte er sich entschieden, die vier besten Entwürfe und Präsentationen mit einem Büchergutschein für jedes Team zu prämieren. Das Team Franziska Hoppe und Daniel Winkler überzeugte durch ein professionell angefertigtes Musterbuch (siehe Bild 1 und Bild 2). Johannes Parche und Kevin Göthling setzen auf Übersichtlichkeit und Wirtschaftlichkeit. Somit wurde der Entwurf 3-farbig, die Hardcoverausgabe hingegen 2-farbig ge- staltet. Weiterhin fand das wiederkehrende typografische Element »inverse Zahl auf grünem Fond« große Anerkennung (siehe Bild 3). Christine Frehe und Robert Barth konzentrierten sich auf das Wesentliche (siehe Bild 4). Eine gut strukturierte Überschriftenhierarchie und aussagekräftige Auszeichnungen überzeugten sowohl die Betreuer als auch den Auftraggeber. Das Team Raimund Voigt und Carolin Vogel zeichnete sich durch Übersichtlichkeit aus. Sie verwendeten eigene Symbole zur Strukturierung sowie Rahmen für Zusammenfassungen und Sondertexte. Weiterhin fügten sie am rechten Rand der rechten Seiten eine Navigation mit Unterkapiteln und Seitenzahlen ein, da das schnelle Auffinden bei einem Sachbuch besonders wichtig ist. Die Schriftmischung verlieh dem Buch einen ausgewogenden und modernen Charakter (siehe Bild 5).

Praxispartner

Hoffmann und Campe Verlag Stefan Born (Herstellungsleiter)

Verlagsherstellung I

Studierende der Matrikel BMB 09

Betreuer

Prof. Christian Ide