»Literary Walk Project« – eine literarische Reise durch Leipzig

Leipzig ist die Stadt der Dichter und Denker, was liegt da näher als ein Projekt ins Leben zu rufen, das sich »Literary Walk Leipzig« nennt?

Hinter dem »Literary Walk Project« steckt die Idee, Leipzigs literaturverbundene Sehenswürdigkeiten in Form eines Printproduktes zusammenzutragen und Interessierten zur Verfügung zu stellen. Hierfür werden die Studiengänge Buch- und Medienproduktion, Drucktechnik und Verpackungstechnik Hand in Hand arbeiten, damit ein Booklet entsteht, welches Informationen rund um Leipzig und seine Bekanntheit als Bücherstadt enthält. In einer Art Stadtrundgang sollen interessante Orte, die mit Autoren und Literatur verknüpft sind, vorgestellt werden. Die leitenden Dozenten des Projektes sind Frau Tamara Makarowa, Lehrkraft im Modul Englisch und Herr Michael Reiche, Professor im Lehrgebiet Verfahrenstechnik der Medienvorstufe.

Das Projekt wurde in vier Phasen aufgeteilt, die jeweils von den verschiedenen Studiengängen bearbeitet werden. Projektteam für Projektteam soll das Booklet mit Ideen gefüllt und weiterentwickelt werden.

Unser Studiengang »Buch- und Medienproduktion« beschäftigte sich erstmals 2014 mit dem Projekt und der Literaturstadt Leipzig, in Form von Vorträgen im Modul »Englisch«. Unter anderem befassten sich die Studenten des 2. Fachsemesters mit Themen wie »The literary present of Leipzig«, »Leipzig places and people described and mentioned in books« sowie »Books, writers, artists, scientists from Leipzig«. Das erarbeitete Material  wurde anschließend erneut aufbereitet, um es später an das nächste Projektteam weitergeben zu können.

In der zweiten Phase werden sich die Studenten aus »Buch- und Medienproduktion« Jahrgang 2014 mit dem Layout beschäftigen und an Ideen und Vorschlägen für den Inhalt weiterarbeiten.

Die Studenten der »Drucktechnik« werden sich in Phase 3 mit dem Druck und seinen Bestandteilen auseinandersetzen. Und in der letzten Phase werden die Studenten aus »Druck- und Verpackungstechnik« ein Giveaway zum entstandenen Printprodukt entwickeln.

Mehr zur ersten Phase gibt es hier