Empört euch! - Prämierung des Musterbuchs

»Endlich konnten wir die Lehrinhalte unseres Studiums auf ein konkretes, in der Praxis verwurzeltes Projekt anwenden. Man bekommt ein Gefühl für die herstellerische Prozesskette und weiß nun, was es heißt, ein Buch zu produzieren.« – so und ähnlich waren die Reaktionen auf das Projekt, nachdem das Musterbuch endgültig zur Bewertung abgegeben war. Am 16. März fand nun auf der Leipziger Buchmesse die Prämierung der besten drei Arbeiten statt. 

Das Musterbuchprojekt lief im Rahmen des Moduls »Verlagsherstellung I« als Semesteraufgabe und wurde jeweils in Teams zu zwei Studenten ausgeführt. Gegenstand der Arbeit war es den Text von »Empört Euch!«, der deutschen Ausgabe des internationalen Bestsellers von Stephane Hessel, in ein neues Gewand zu bringen. Dabei waren den Studierenden und zukünftigen Herstellern hinsichtlich der Umsetzung keinerlei Grenzen gesetzt. Ebenso vielfältig fielen auch die Resultate der Arbeit aus, die von der bibliophilen Edelausgabe bis hin zur ökonomischen Broschur im Stile der »Hamburger Lesehefte« reichten. Andere haben den Rahmen der konventionellen Printproduktion komplett gesprengt und sich mit der Umsetzung eines E-Books oder eines Hörbuchs Sonderpositionen verschafft. 

Im Vorfeld fand bereits die Präsentation der Musterbücher in Anwesenheit von Michaela Philipzen, in ihrer Funktion als Herstellungsleiterin beim Ullstein Verlag, Prof. Christian Ide und Martin Kraetke, die beide das Projekt betreuten, statt. Hier galt es für die Studierenden neben ihrem Produkt auch das Konzept und die planerischen Fähigkeiten hinsichtlich des Projektablaufs zu verteidigen. Bereits zum Ende der Präsentationen zeichnete sich ab, das die Prämierung der durchweg individuell und aufwendig produzierten Musterbücher nicht einfach sein würde. 

Eine Woche später, pünktlich zur Buchmesse, am Stand »Studium rund ums Buch« war es dann soweit. Unter der Moderation von Martin Kraetke, Prof. Christian Ide, Michaela Philipzen, sowie Sabine Wimmer, ihrerseites Art Direktorin bei Ullstein, wurden die besten Werke ausgezeichnet. In der ersten Runde wurden zehn nominierte Arbeiten in den Vordergrund gerückt. Allein an dieser hohen Zahl ließ sich das Potential der Musterbücher erahnen. Allesamt hatten sich in Umsetzung und Mehrwert hervorgetan und fanden deshalb eine lobende Erwähnung. 

Wie schwer es der Jury fiel die Gewinner zu küren, zeigte sich dann bei der Prämierung. Statt eines dritten Platzes wurde der zweite Platz mit zwei gleichwertigen Arbeiten besetzt, welche in Konzeption nicht unterschiedlicher hätten sein können. Zum einen wurde das Musterbuch von Philipp Thoms und Matthäus Domiter prämiert, das hinsichtlich wirtschaftlicher Aspekte in seiner schlichten, zeitgenössischen Ausführung sogar die Originalausgabe von Ullstein unterbieten konnte. Zum anderen schaffte es auch die Interpretation von Sarah Franke und Corinna Gathmann auf die zweite Stufe des Siegertreppchens. Ihr Entwurf konnte mit einer allumfassenden Ausstattung auftrumpfen, die sogar exotische Veredelungstechniken wie den partiellen Farbschnitt aufwies. Die Zweitplatzierten wurden mit einem Büchergutschein von Ullstein im Wert von 100 € Euro belohnt. 

Als Sieger und somit auch als Gewinner eines 250€ Gutscheins für Ullstein-Bücher gingen Stephanie Barth und Sina-Franziska Müller aus dem Wettbewerb hervor. Ihre Arbeit entsprach ebenfalls einer hochwertigeren Version und konnte mit einem professionellen Artwork auf dem Cover, entworfen vom befreundeten Stefan Kowalczyk, aufwarten, das zudem über eine umliegende Banderole erweitert und diese als Lesezeichen eingesetzt werden kann. Selbstredend wurden auch typographische und gestalterische Elemente des Buchinnenteils hohen Maßstäben gerecht. 

Alles in allem erhielt das Projekt von allen Seiten her Zuspruch. So waren die Vertreter des Ullstein Verlags, sowie auch die Betreuer über die mannigfaltigen Umsetzungen erfreut und die Studenten waren dankbar für die nunmehr vertieften Kenntnisse und die Erfahrung, die sie während des Projektes sammeln konnten. 

Projektbeteiligte

Studierende der »Buch- und Medienproduktion« BM-B 10 

Prof. Christian Ide 

Dipl.- Ing. Martin Kraetke

Praxispartner 

Michaela Philipzen, Herstellungsleiterin bei Ullstein Buchverlage 

Sabine Wimmer, Art Direktorin bei Ullstein Buchverlage