Phänomedia 2013

ALLER PHÄNOMENALEN DINGE SIND DREI! 

Die Fakultät Medien hält feierlichen Einzug in den Gutenbergbau Am 17. Oktober 2013 fand zum dritten Mal die Veranstaltung phänoMedia der HTWK Leipzig statt, die auch in diesem Jahr viele medieninteressierte Besucher an die Hochschule zog. Unter dem Motto "Medien in neuen Dimensionen" veranstaltete die Medienfakultät auf dem Gelände der HTWK in der Gustav-Freytag-Straße ein großes Fest. Grund zum Feiern gab es allemal, denn über die Sommermonate erfolgte der Umzug der Fakultät Medien, deren Standort früher der alte Bau am Gutenbergplatz gewesen war, zum Campus der HTWK. Mit der phänoMedia fand nun die feierliche Eröffnung des neu renovierten Gebäudes, das früher einmal als Hochschulbibliothek gedient hatte und fortan als modernes Arbeitsumfeld für Professoren, Mitarbeiter und Studierende dienen wird, statt. Für die Besucher der Veranstaltung gab es viel zu sehen und zu erleben: Medien zum anschauen, anfassen und ausprobieren! Ab 15 Uhr fanden in den Räumlichkeiten des neuen Gebäudes Workshops statt, in denen die Professoren zeigten, wie Verpackungen hergestellt, Postkarten veredelt und Münzen vergoldet werden. Die Besucher durften dabei selbst Hand anlegen, ein Eyetracking-Programm ausprobieren und sich durch die Entwicklung der Spielekonsolen, von den frühesten Anfängen, über die Klassiker, wie Sega und Gameboy, bis hin zu aktuellen Konsolengenerationen, spielen. Mitarbeiter und Studierende übernahmen die Führung der Besucher durch die Räumlichkeiten und präsentierten die ausgestellten Studentenprojekte. Den größten Ansturm erfuhr die Präsentation des hauseigenen 3D-Druckers. Da die Anzahl der Interessierten die Kapazitäten des Labors überschritt, wurde für die Vorführung des Druckers sogar ein zusätzlicher Termin angeboten. Neben den vielen spannenden Workshops, die es zu entdecken gab, erwarteten die Besucher draußen auf dem Campus Essen vom Grill, Getränke und jede Menge Unterhaltung. Während der Abendstunden heizten die Bands Tempi Passati und Yellow Umbrella den Besuchern ein und sorgten für eine ausgelassene Stimmung und viel Spaß. Außerdem präsentierten Tänzer und Akrobaten vor der Fakultät Medien ihr Können, während eine Lichtshow im Hintergrund das neue Gebäude in ein riesengroßes Kunstwerk verwandelte. Den phänomenalen Abschluss der Veranstaltung lieferte ein Feuerwerk, das den Himmel über dem Campusgelände erleuchtete. So endete die phänoMedia 2013 als Auftakt für eine neue, moderne Medienfakultät in neuen Dimensionen!