Was kommt jetzt?

Pünktlich zur Frankfurter Buchmesse wird das Streifband nun schon in der dreißigsten Ausgabe erscheinen. Das muss natürlich gefeiert werden! Und zwar mit einer Jubiläumsausgabe rund um das Thema „Trends in der Medienbranche“.

Zweifellos hat die Medienbranche in den letzten Jahren einen großen Wandel durchlebt und wir stellen uns diesmal die Frage, wie dieser Wandel weitergeht!

Unter der Motto „Was kommt jetzt?“ werden in dieser Ausgabe aktuelle und zukünftige Trends vorgestellt und die Wandlung einiger Verlagsbereiche unter die Lupe genommen.

Ein kleiner Einblick ins neue Streifband

Nicht nur das Streifband feiert Jubiläum mit seiner dreißigsten Ausgabe, sondern auch die HTWK Leipzig feiert ihr 25-jähriges Bestehen. Pünktlich dazu wird es einen Artikel über die möglichen Wege nach dem Studium geben. Hierzu haben sich Denise Sterr, Julia Müller, Elise Menzel, Martin Kraetke, und Leif Greinus einem Interview gestellt.

Außerdem wird in der Jubiläumsausgabe des Streifbandes die derzeitige Marktlage für Verlage diskutiert. Unter anderem findet Ihr einen Artikel über die potentielle Zukunft des Hörbuchmarktes und dessen Wandel in den letzten Jahren.

Des Weiteren wird es einen Artikel über Buchblogger geben, in dem aufgezeigt wird, wie diese arbeiten und wie die Zusammenarbeit mit Verlagen funktioniert. Auch dem Thema eBooks wird sich gewidmet, welches heute nicht mehr wegzudenken ist. Dazu gibt es einen interessanten Artikel über den Vergleich von Quantität und Qualität von eBooks für Euch. Ein weiterer Verlagstrend sind Books on Demand. Daher bietet Euch das Streifband in einem Artikel einen Überblick, was Books on Demand sind, seit wann es sie gibt und welche Möglichkeiten sich für Verlage und Autoren daraus ergeben.

Ein Thema, welches bisher noch wenig Aufmerksamkeit im Streifband gefunden hat, sind Fanfictions. In der kommenden Ausgabe erfahrt Ihr deswegen etwas mehr über die Popularität von dieser Gattung und welche Chancen, Möglichkeiten und Gefahren diese für Verlage bieten.

Natürlich wird die dreißigste Ausgabe wie auch zum zwanzigsten Jubiläum im Vierfarbendruck erscheinen, um auch Eure Augen zur Feier einzuladen.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen.